Cola-Orange-Sirup

Cola-Orange-Sirup

Unserer Eberraute im Garten haben Trockenheit und Dauer-Sonne nichts anhaben können, also hatten wir jede Menge Cola-Kraut zur Verarbeitung zur Verfügung. Aber reiner Cola-Sirup (zum Rezept) war noch genügend da, also haben wir uns an eine Mischung gemacht. Der Geschmack kommt dem Mischgetränk eines sehr bekannten Getränkeherstellers recht nahe, schmeckt aber natürlicher und nicht so süß. Wie immer liegt der Vorteil eines Sirups klar auf der Hand: wir entscheiden selbst, wie süß bzw. intensiv es sein soll und somit auch, wie viel Zucker wir gerade konsumieren.

Zutaten:

  • 10 Bio Saft-Orangen (die Schale muss zum Verzehr geeignet sein)
  • 10 Zweige Eberraute
  • 400 g Zucker

Vorbereitung:

Die Bio Orangen mit einem Sparschäler dünn abschälen. Die weiße Schale sollte dabei unverletzt bleiben. Die Orangen auspressen und die Blätter der Eberraute von den Stielen zupfen.

Zubereitung im Thermomix® (TM 6):

Orangensaft, Orangenzesten, Eberrauteblätter und Zucker in den Mixtopf geben und 6 Sekunden auf Stufe 6 pürieren. Dann 15 Minuten bei 100 °C auf Stufe 1 köcheln.

Zubereitung ohne Thermomix:

Die Eberrauteblätter grob hacken und zusammen mit den Orangenzesten, dem Orangensaft und dem Zucker in einen Topf geben. Auf dem Herd einmal aufkochen und dann auf mittlerer Stufe 15 Minuten köcheln, dabei immer wieder gut umrühren.

Fertigstellung:

Den heißen Sirup erst durch ein Sieb geben und dann durch ein Tuch nochmal filtern und direkt heiß in ausgekochte Flaschen abfüllen. Ungeöffnet, dunkel und kühl gelagert hält der Sirup sich etwa 6 Monate. Geöffnete Flaschen müssen im Kühlschrank aufbewahrt und zügig verbraucht werden.

Der Sirup schmeckt köstlich in Sprudelwasser. Eberraute sollte in der Schwangerschaft nicht konsumiert werden.

Für alle Interessierten kommt morgen ein Heilpflanzenportrait zur Eberraute. Wer noch mehr Rezepte mit Colakraut sucht, klickt einfach auf: Eberraute.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner