Erdbeer-Sirup

Erdbeer-Sirup

mit Orangen-Melisse, griechischem Bergtee und Eberraute

An Tag 4 unserer „Kraut-küsst-Frucht“-Woche haben wir nochmal einen Sirup für eine herrliche Limonade für Euch. Mit dem heutigen Sirup kann man auch super tolle Cocktails mixen oder eine Kugel Vanilleeis verfeinern.

Wir haben für diesen Sirup weniger Zucker genutzt und einen Teil des normalerweise verwendeten Zuckers durch Honig ersetzt. Da Honig nicht hoch erhitzt werden sollte, haben wir den Sirup abgekühlt bevor der Honig dazu kam, was zur Folge hat, dass der Sirup nicht heiß abgefüllt werden kann. Der Sirup ist deshalb für den Sofortverzehr und im Kühlschank maximal eine Woche haltbar.

Zutaten:

Zubereitung im Thermomix® (TM 6):

Die Erdbeeren putzen und zusammen mit den Kräutern in den Mixbecher geben und bei geschlossenem Deckel 8 Sekunden auf Stufe 4 pürieren. In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen. Jetzt Zucker und Wasser zu den Erdbeeren und den Kräutern geben und den Spritzschutz auf den Deckel geben (der Messbecher wird jetzt zur Seite gelegt und kommt nicht auf den Deckel). Das Ganze bei 90 °C 45 Minuten lang auf Stufe 1,5 köcheln. Den Zitronensaft dazu geben und den Sirup durch ein Sieb schütten, damit die Kerne der Erdbeeren ausgesiebt werden. Den Sirup auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen und den Honig dazu geben und verrühren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Erdbeeren putzen und achteln. Blätter der Kräuter hacken. Erdbeeren, Kräuter, Zucker und Wasser mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren und auf kleiner Flamme 45 Minuten köcheln. Immer wieder umrühren und in der Zwischenzeit die Zitrone auspressen. Nach den 45 Minuten den Topf von der Herdplatte nehmen, den Zitronensaft dazu geben und durch ein Sieb schütten. Auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen, den Honig dazu geben und in eine ausgekochte Flasche geben.

Nach der Zubereitung:

Den fertigen Sirup in eine ausgekochte Flasche füllen und im Kühlschrank lagern. Zügig aufbrauchen. Durch die noch enthaltenen Schwebstoffe, den wenigen Zucker und das nicht heiß abfüllen ist der Sirup nicht so haltbar wir unsere herkömmlichen Sirups. Dafür enthält er weniger Zucker und schmeckt wahnsinnig lecker in eiskaltem Mineralwasser, in Sekt oder als Cocktail. Auch als Sauce auf Eis ist er als Dessert ein Gedicht.

TIPP: Ein paar schöne große Erdbeeren einfrieren und anstelle von Eiswürfeln in die fertige Erdbeer-Limonade geben! Kühlt schön, sieht toll aus, verwässert nicht und kann nach dem Trinken aufgefuttert werden.

Sharepic (darf gerne runtergeladen und – ohne Veränderungen – verwendet werden):

Erdbeer-Sirup
Erdbeer-Sirup

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner