Handschutz-Balsam

Handschutz-Balsam

Ok, wir sollen jetzt oft unsere Hände desinfizieren, das sehen wir natürlich ein und mit unserem Handdesinfektionsspray haben wir ein gutes und fein duftendes DIY Produkt zur Hand.

Doch gerade wenn man unterwegs ist und gaaanz oft desinfiziert und mit Seife wäscht (mag sie noch so gut sein), es trocknet doch die Hände ganz schön aus, wie wir feststellen mussten. Wir haben uns also hingestellt und einen feinen, sehr reichhaltigen pflegenden Balsam für unsere beanspruchten Hände zusammengerührt.

Was sollen wir sagen: wir mögen ihn… auch – oder gerade – weil er mit den handelsüblichen Handcremes so gar nichts gemein hat… Er braucht auch etwas länger zum Einziehen dafür.

Aber er pflegt, befeuchtet, schützt und beruhigt irritierte und trockene Haut. Nach dem Waschen und Desinfizieren am besten die noch feuchten Hände und Handrücken damit einreiben. Wem es nach ein paar Minuten noch zu ölig ist, nimmt die Reste einfach mit einem Handtuch weg.

Ohne ätherische Öle kann man ihn übrigens auch als Nachtpflege für anspruchsvolle Haut verwenden.

Zutaten für 3 Tiegel á 50 ml:

Hanföl und Kakaobutter im Wasserbad bei möglichst niedriger Temperatur schmelzen lassen. Mango- bzw. Sheabutter zufügen, danach aus dem Wasserbad nehmen und rühren, bis die Butter sich auflöst. Granatapfelkernöl einrühren, Vitamin E, Squalan, Vitamin A und D-Panthenol hineintropfen. Wer mag, gibt noch ätherische Öle dazu.

Für den besonderen Duft:

Oder für den erfrischenden Duft:

Für unterwegs füllen wir einen kleineren Tiegel ab, daheim darf die größere Menge, die wir gerade nicht benutzen, dann im Kühlschrank bleiben. Hält sich solange wie das kürzeste MHD der verwendeten Zutaten.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner