Himbeergeist-Rosenblüten-Sirup

  • Beitrags-Kategorie:Essen & Trinken
  • Lesedauer:3 min Lesezeit
Himbeergeist-Rosenblüten-Sirup

Sommer-Sirup Rosen-Limonade

Weiter geht´s mit unseren Rosenrezepten:

Heute bereiten wir einen der feinsten Sirupe zu, die wir bisher gekoset haben. Die säuerlich-fruchtige Frische vereint sich mit dem lieblich-edlen Rosenaroma. Einfach nur göttlich… aufgegossen mit prickelndem Mineralwasser und einem Spritzer Zitronensaft oder eisgekühltem Sekt, oder mit ein paar Rosenblüten in einer feinen Rosenbowle versenkt… yammy…

Zutaten für etwa 500 ml:

In eine Schüssel erst die sauberen Rosenblüten (ohne Käferchen…) geben, Zucker und Vanillezucker darauf geben und die gefrorenen oder gestampften frischen Himbeeren darüber schichten.

Alles erst einmal einige Stunden ruhen lassen, dann stündlich umrühren. Insgesamt 36 Stunden kühl ziehen lassen. Der Zucker löst den Saft aus den Himbeeren und wird flüssig. Wasserzugabe oder andere Flüssigkeit ist nicht nötig. Der Sirup wird so schön sämig und hochkonzentriert.

Durch ein feines Sieb filtern, den Satz gut ausdrücken. Entweder sofort in desinfizierte Fläschchen füllen oder (wenn er länger als 3 Wochen aufgehoben werden soll) noch kurz aufkochen und dann erst abfüllen. Kalt gerührten und angebrochenen Sirup im Kühlschrank lagern.

Wohl bekomms!

Achtung: Xylit ist ein tödliches Gift für Hunde! Bitte unbedingt für Haustiere unerreichbar aufbewahren! Allzuviel davon kann abführend oder blähend wirken!

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner