Bruch-Schokolade

  • Beitrags-Kategorie:Essen & Trinken
  • Lesedauer:5 min Lesezeit
Bruch-Schokolade

Für unsere wahnsinnig leckeren und trotzdem preiswerten Schokoladenspezialitäten braucht es nur Schokolade und nach Belieben Toppings wie z.B. getrocknete Kräuter, Nüsse, Trockenfrüchte oder kandierte Früchte (s. auch unten). Je nachdem, was Ihr bevorzugt, natürlich dann auch die Grundzutat Schokolade. Dafür kann man zwar die benutzerfreundliche Kuvertüre verwenden, wir bevorzugen allerdings eine gute Schokolade, möglichst ohne Zusätze. Das heißt Zartbitter, Vollmilch, weiße Schokolade. Die Mischung ist einfach Geschmacksache.

Unser Tipp: beim Discounter, den es als Nord- und Süd-Variante gibt, kann man dafür hervorragend geeignete Schokolade in Täfelchen erwerben. Die ergibt eine wunderkallifragilistisch… na Ihr wisst schon… einfach nur saugeile DIY Schoki. Nicht nur als Last-Minute-Geschenk geeignet…

Wir haben verwendet:

Für die helle Schokolade:

Für die dunklere Schokolade:

Für die lila Schokolade:

Insgesamt eignen sich gut:
Kandierter Ingwer, Zitronat, Orangeat, Walnüsse, Cashews, kandierte Mandeln, Krokant, Rosinen, getrocknete und zerkleinerte Kräuter wie Minze, Melisse, Rosenblüten, Hibiskusblüten, Salbei… manche mögen auch Gummibärchen, Zuckerstreusel oder ähnliches, wir verzichten aber lieber darauf.

Und so geht’s:
Die Schokolade zerkleinern und 2/3 davon im Wasserbad schmelzen lassen. Aufpassen, es darf wirklich nicht 1 Tropfen Wasser hinein gelangen! Und nur soweit erwärmen, dass die Schokolade gerade so schmilzt… Ganz sanft umrühren, wir wollen keine Luftbläschen einbringen. Nun nehmen wir die geschmolzene Schokolade aus dem Wasserbad und geben das restliche Drittel dazu. Das nennt man „impfen“, so kühlt man die Schoki wieder etwas herunter, so dass sie auch glänzend bleibt. Hohe Temperaturen verträgt keine Schokolade! Wieder sanft rühren, bis alles klumpenfrei geschmolzen und flüssig ist.

Ein Backblech mit Backpapier glatt auslegen. Mit der Schokolade 4 Kleckse darauf gießen. Sofort mit den Toppings nach Wahl belegen bzw. bestreuen und fest werden lassen.

Die Schokolade sollte kühl aber nicht direkt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Am besten schmeckt sie natürlich frisch, sie lässt sich aber auch sehr gut einfrieren.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner