Brummschädel-Stift gegen Kopfschmerzen

Brummschädel-Stift gegen Kopfschmerzen

Ihr kennt das sicher auch: man wacht frühmorgens auf und fühlt sich wie mit dem Hammer auf den Schädel geschlagen…

Neben Kopfschmerztropfen aus Mädesüß nehmen wir gerne auch äußerlich den festen Schmerzstift zu Hilfe. Er ist in wenigen Minuten fertig und hält auch lange. Ätherische Öle machen ihn so wirksam, sie dürfen aber keinesfalls in die Augen geraten! Daher nehmen wir nur stabile Konsistenzgeber.

Bei hämmernden oder beginnenden Kopfschmerzen die Schläfen (auf die Augen aufpassen!), Nacken, hinter den Ohrläppchen oder evtl. die Lymphdrüsen am Hals damit nur ganz leicht bestreichen.

Die Konzentration ist sehr hoch – darum immer nur kurzfristig einsetzen! Kühl gelagert finden wir ihn besonders angenehm.

Zutaten für einen Stift:

Bienenwachs und Kakaobutter im warmen Wasserbad schmelzen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die ätherischen Öle hineintropfen, gut mischen und das Öl in eine leere Lippenstifthülse füllen. Im Kühlschrank wird der Stift schnell fest und ist dann einsetzbar.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner