Wirkstoffe

  • Beitrags-Kategorie:Rohstoffe
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

Vitamin E (Tocopherol)

Vitamin E ist in der Naturkosmetik mit seinen natürlichen antioxidativen, zellschützenden und entzündungshemmenden Eigenschaften nicht wegzudenken. Es ist zudem sehr gut verträglich sind. Es kommt in verschiedenen Ölen als pflanzeneigener Schutz vor. Einem Ölauszug zugesetzt erhöht es dessen Stabilität und lässt es weniger schnell oxidieren, also ranzig werden. Entgegen einiger Internetbeiträge ist Vitamin E allerdings KEIN Konservierungsmittel und verlängert NICHT die Haltbarkeit von Produkten mit Wasserphase!

Glycerin

Es ist ein echter Allrounder, es speichert Feuchtigkeit und hilft zudem, die Haut vor dem Austrocknen zu schützen. Es hilft gegen beanspruchte, rissige, juckende Haut und legt einen öligen Schutzfilm um diese. Auch in Zahnpasta wird es bis zu 30 % eingesetzt, so bleibt diese lange weich und streichfähig. Auch in der Gemmotherapie ist Glycerin unverzichtbar für die Lösung der Knospenwirkstoffe im Gemmomazerat.

Panthenol

Es unterstützt die Barrierefunktion der Haut. Seine guten Eigenschaften sind vielseitig, es erhält die Feuchtigkeit in der Haut, wirkt entzündungshemmend, wundheilend, hat regenerative Eigenschaften und verbessert die Elastizität. Panthenol ist sehr verträglich und wird bei zahlreichen Verletzungen, wie auch Sonnenbrand gerne in Cremes verwendet und angewandt. 

Hyaluronsäure

Hyaloronsäure hat ein enormes Wasserbindevermögen, so hilft sie reifer und stark trockener Haut ihre Elastizität zu halten bzw. zu steigern. Auch Haut mit gestörter Barriereschicht verschafft sie Linderung, durch ihre feuchtigkeitsbindende und hautelastizitätsfördernde Wirkung. Die effektivste Verwendung hat sie in Öl/ Wasser Emulsionen, da die Hyaluronsäure die beste Verfügbarkeit in wasserreichen Gelen aufweist. Hyaluronsärepulver gibt es in verschiedenen Ausführungen: Ultra-Niedermolekulare Hyaluronsäure, Niedermolekulare Hyaluronsäure, Mittelmolekulare Hyaluronsäure, Hochmolekulare Hyaluronsäure, Ultramolekulare Hyaluronsäure.

Deo-Wirkstoffe

Farnesol

Man findet Farnesol in Moschuskörnern, Lindenblüten, ätherischen Ölen wie Jasminöl, Rosenöl, Anisöl und in den Hormonen von Insekten. Es gehört zur Wirkstoffgruppe der Sesquiterpenalkohole, die wundheilungsfördernd und entzündungshemmend wirken. Die Eigenschaften sind, geruchshemmend, antibakteriell und gut öllöslich. Farnesol ist so stabil, dass es sich sogar als Zusatzstoff in Seifen (Deoseife) eignet.

Decalact

Decalact ein natürlicher Wirkstoff, dessen Eigenschaften antimikrobiell und hochwirksam gegen Körpergerüche, Schuppenflechte und Fußpilz sind. Es ist bedauerlicherweise nicht so hautverträglich wie unsere anderen genannten Varianten, da es allergische Reaktionen hervorrufen kann. Ausgangsprodukte sind: Kokos, Palme, Mais, Salbei, Zuckerrüben und Zuckerrohr.

Natron

Die wunderbaren Eigenschaften von Natron sind, dass es wasserlöslich und geruchshemmend ist. Im Deodorant wirkt es effektiv gegen Schweiß, ist allerdings für empfindliche und frisch rasierte Haut nur bedingt geeignet. Es hat eine vielseitige Rolle und kann sogar innerlich den pH-Wert ins Basische hebeln. Selbst im Haushalt findet es seinen Einsatz, denn es hat eine sanfte Scheuerwirkung und ist zum Putzen bestens geeignet.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner