Tenside

  • Beitrags-Kategorie:Rohstoffe
  • Lesedauer:3 min Lesezeit
Tenside

Pulvertenside

Bei der Verarbeitung von Pulvertensiden empfehlen wir immer das Tragen einer Atemschutzmaske, da diese extrem stauben und die Atemwege stark reizen.

SCS (Sodium Coco Sulfate)

SCS besitzt eine leicht emulgierende Eigenschaft und löst sich in Wasser auf. Es ist ein anionisches, natürliches Tensid. Das ist im Ursprung aus Kokosöl, Palmöl und aus Sulfatierung gewonnen wird. Sodium Coco Sulfat verbessert die Schaumintensität und erzeugt einen feinporigen, stabilen Schaum.

SCI (Sodium Cocoyl Isethionate)

Ist ebenfalls wie SCS ein anionisches, natürliches Tensid, nur besteht der Ursprung alleinig aus den natürlichen Fettsäuren im Kokosöls. Es ist ein sehr sensitives Tensid mit hoher Reinigungskraft. SCI erzeugt einen äußerst weichen und stabilen Schaum. Es schützt vor Feuchtigkeitsverlust und hinterlässt ein cremiges Hautgefühl.

SLSA (Sodium Lauryn Solfoacetate)

Der Ursprung liegt in der Laurinsäure von Kokosöl und Palmöl. Es ist ein anionisches, mildes und hautfreundliches Tensid. SLSA ist in flüssigen Lösungen nur als Co-Tensid einzusetzen, es trocknet die Haut nicht aus und hat eine exzellente Reinigungsfähigkeit. Der Schaum ist voluminös und stabil.

Flüssigtenside

Plantapon SF

Plantapon ist ein gelbliches dickflüssiges Tensidgemisch, bestehend aus zwei anionischen Tensiden, einem amphoteren Tensid und einem nichtionischen Tensid. Der Ursprung liegt hier bei folgenden Ölen: Kokos, Palmkern und Maiskeim. Plantapon ist gut hautverträglich und hat eine rückfettende Eigenschaft. Es eignet sich sehr gut für Duschgele und Shampoos.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner