Aloe-Kartoffel-Maske

Aloe-Kartoffel-Maske

Maskenwoche Tag 6

Heute nur für Euch: Improvisation a la Herrenwaldhexe.

Man nehme:

Aloe Blatt nach dem Ausbluten auskratzen (ein Stück von etwa 5 bis 10 cm reicht), Kartoffel schälen, Öl und Tinktur dazu und pürieren.

So. Und wenn der Pürierstab nicht will, weil es ihm noch zu früh ist, der Strom ihm heute nicht schmeckt oder er heute Eure Frisur doof findet, dann kommt Plan B.

Alles bis auf die Kartoffel zermatschen, ins Gesicht geben und mit dünnen Scheiben der Kartoffel belegen. Dann feststellen, dass man die Kartoffel auch mit der Reibe hätte reiben können und sich ärgern. Dann im Spiegel feststellen, dass es nun schlimmer auch nicht werden kann und das Ganze einfach so lassen. Mit der Maske rumlaufen, Kartoffelscheiben verlieren, mit sich selbst meckern, mit dem Hund meckern weil er sonst alles vom Boden schneller frisst als man „nein“ schreien kann, Lappen holen, noch ne Scheibe verlieren, sich entnervt auf die Couch legen und sich überlegen, ob man den Beitrag heute mal ausfallen lässt…. hach ja…. Am Ende ist man gestresster als vorher aber die Haut sieht gut aus.

Eure sich aufs Wochenende freuende Chaoshexe!

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner