Rotwein-Muffins und Double-Choc-Muffins

  • Beitrags-Kategorie:Essen & Trinken
  • Lesedauer:5 min Lesezeit
Rotwein-Muffins und Double-Choc-Muffins

Heute teilen wir unsere zwei liebsten Muffinrezepte mit Euch. Beide Rezepte ergeben rund 24 Muffins oder alternativ einen Kuchen. Wir bevorzugen sie als Muffins, gerade wenn man zum Beispiel zum Geburtstag etwas mit zur Arbeit nehmen möchte. Beide Rezepte passen auch hervorragend in die Vorweihnachtszeit, sind aber auch für Weihnachtsmuffel geeignet.

Rezept Rotweinmuffins:

Für den Teig:

Für die Glasur:

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Dann Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelbe ca. 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig rühren.

Nun Zimt, Kakao, geraspelte Blockschokolade, Rotwein, Cognac und Eischnee unterrühren. Zuletzt das Mehl und Backpulver unterheben.

Teig in die Formen geben und im vorheizten Backofen bei 185 Grad auf mittlerer Schiene ca. 30 – 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen vor dem Herausnehmen.

Wenn die Muffins abgekühlt sind Puderzucker, Rotwein und eine Prise Zimt zu einer zähen Masse verrühren und damit die Muffins bestreichen.

Rezept DoubleChocMuffins:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 360 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 240 g Butter
  • 200 g 85 %ige Zartbitterschokolade
  • 250 ml warmes Wasser
  • 2 EL Schmand
  • 20 g Kakaopulver
  • 2 Eier

Für die Glasur:

  • 70 %ige Zartbitterschokolade
  • Zimt

Zubereitung:

Wasser, Schmand, Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die 85 %ige Zartbitterschokolade (in Stücken) in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze alles unter Rühren so lange erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und in einer Rührschüssel ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Dann die Eier auf höchster Stufe unter die Masse rühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterheben und die Masse in die Formen geben. In den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen geben und ca. 25 Minuten backen. Vor dem Entnehmen Stäbchenprobe machen.

Wenn die Muffins abgekühlt sind die 70 %ige Zartbitterschokolade schmelzen, eine Prise Zimt unterrühren und die Muffins damit bestreichen.

Bon Appetit.

Mehr tolle Rezepte gibt’s in unserer Gruppe Kochen und Backen DIY.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner