Badeschokolade winterliche Orange

Badeschokolade winterliche Orange

Ob als Weihnachtsgeschenk oder Geschenk an Dich selbst: Schokolade macht glücklich!

Und als Badeschokolade macht sie nicht nur glücklich, sie macht auch noch die Haut streichelzart und geht gar nicht auf die Hüften.

Wer keine Schokotafelformen hat, kann natürlich auch Badepralinen draus machen.

Für 2 Tafeln oder ca. 6 Pralinen braucht Ihr:

Zuerst die Buttern abwiegen und sanft im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die trockenen Zutaten abwiegen und mischen. Vorsicht, staubige Angelegenheit! Hier ist das Tragen eines Mundschutzes sehr von Vorteil.

Wenn die Buttern geschmolzen sind, werden sie zu den trockenen Zutaten gegeben und die Masse gut durchgemischt. Wenn alle Klümpchen weg sind, die ätherischen Öle dazugeben und einrühren. Die Masse in die Formen geben und zum Aushärten kühl stellen. Wer mag, gibt noch getrocknete Orangenstücke in die flüssige Masse.

Nach ein paar Stunden vorsichtig ausformen. Wir haben die Tafeln zum Verschenken in Zellglas verpackt. Das ist umweltfreundlich und kann auf den Kompost gegeben werden. Es hält einfach durch kurzes Antippen mit dem heißen Bügeleisen an den überlappenden Stellen.

Für ein Vollbad reichen ein bis zwei Rippen Schokolade oder (je nach Größe) ein bis zwei Pralinen. Nach dem Bad nur mit einem Handtuch abtupfen, eincremen ist nicht mehr nötig.

Noch mehr tolle Rezepte findet Ihr in unserer Gruppe Naturkosmetik und Seifen DIY.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner