Cellulite-Melts

Cellulite-Melts

Unsere Kampfansage an die Orangenhaut: straffende Melts mit Efeu und Matcha.

Efeu und auch Matcha haben einen zusammenziehenden Effekt auf die Haut, Shea– und Kakaobutter sowie Vitamin E pflegen sie weich und sollen eventuelle Schwangerschaftsstreifen verhindern.

Eine sanfte Massage steigert die Durchblutung. Am besten noch in die nasse bzw. feuchte Haut nach dem Baden oder Duschen einmassieren.

Kühl und dunkel lagern (vor allem in den Sommermonaten, evtl. auch im Kühlschrank, dort sind die Melts fester). Haltbar sind sie solange, wie die verwendeten Öle + 2 Monate wegen des Vitamin E.

Für 4 Body-Melts, zusammen ca. 130 g, braucht Ihr:

Ätherische Öle (optional, je nach Belieben):

Beerenwachs im Wasserbad bei etwa 52 Grad aufschmelzen, nach und nach die Kakaobutterdrops zugeben, bis alles flüssig ist. Aus dem Wasserbad nehmen und die Sheabutter und das Efeuöl darin auflösen. Das Matcha-Pulver gleichmäßig einrühren.

Eventuell die ätherischen Öle und das Vitamin E einträufeln, untermischen und in die trockenen Silikonformchen gießen. 1 Stunde anziehen lassen, dann für zwei Stunden in den Kühl- oder Gefrierschrank stellen. Aus den Formen drücken.

Die Melts am besten noch eine Woche durchtrocknen lassen an einem kühlen Ort (mit einem Tuch abdecken) vor der Verwendung. Wer seine Melts fester mag, lagert sie einfach im Kühlschrank.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner