Honey-Lipbalm * Honig-Lippenpflege

Honey-Lipbalm * Honig-Lippenpflege

Ob zum Verschenken an Weihnachten oder für den eigenen Kussmund im Winter: dieser leckere Lipbalm pflegt, schützt vor Kälte und trockener Heizungsluft und ist auch noch oberlecker. Genau das Richtige für alle Schleckermäuler.

Und wie so oft ist es gerade das Einfache, was am allerbesten ist. Denn dieser Balsam besteht gerade mal aus 4 Zutaten:

Jojobaöl und Bienenwachs im Wasserbad erwärmen bis das Bienenwachs aufgelöst ist, dann vom Herd nehmen und die Kakaobutter dazugeben. Ist diese aufgelöst, ist die Masse so weit runter gekühlt, dass der Honig (am besten vom Imker im Ort) dazu gegeben werden kann. Wichtig ist nun, dass die Masse so lange gerührt wird, bis sie vollständig abgekühlt ist, sonst setzt sich der Honig gerne ab.

In saubere Tiegel füllen, fertig. Wir lieben ihn. Dennoch denkt dran: Zucker ist ungesund für die Zähne. Deshalb raten wir nicht dazu, diesen Lippenbalsam ausschließlich und dauerhaft zu verwenden.

Achtung / Aus rechtlichen Gründen

Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte Euren Arzt um Rat.

Unsere Empfehlungen basieren rein auf Erfahrungswerten und sollen keinesfalls dazu auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen. Wir sind weder Mediziner:innen, Heilpraktiker:innen, noch Kosmetiker:innen. Wir weisen daher aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf unserem Blog getroffenen Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise nur zu Zeitvertreib und Information dienen sollen. Unsere Inhalte (Text und Bild) unterliegen dem Urheberrecht (Copyright). Jede weitere Nutzung unserer Beiträge/Inhalte - auch auszugsweise - bedarf der schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber. Verstöße werden ohne vorherigen Kontakt juristisch verfolgt. Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen geben wir in keiner Weise ab und versprechen auch nichts derartiges. Wer unsere Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr, wie es rechtlich so schön heißt.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner